REISE - HOTLINE +49 40 - 606 858 0
REISE - HOTLINE
+49 40 - 606 858 0
Mo - Fr 9:00 bis 18:00 / Sa 09:00 bis 13:00

Grand Tour de Suisse

Grand Tour de Suisse
ab 4625,00 €
Dauer:
12 Tage
Verpflegung:
lt. Programm
Preis:
ab 4625,00 €

Erleben Sie großartige Bahnfahrten mit fesselndem Landschaftskino. Unsere „Große Schweiz-Rundreise“ führt uns durch sämtliche idyllischen Postkarten-Motive zu den schönsten Zielen der Schweiz: Auf großen und legendären Zug-Strecken reisen wir durch traumhafte Landschaften und entlang romantischer Bergdörfer, über historische Viadukte, tiefe Schluchten mit wildromantischen Tälern und schäumenden Bächen, farbenprächtigen Naturfarben in wechselnder Vegetation und entlang glitzernder Seen mit spiegelnden schneebedeckten Alpen-Gipfeln und majestätischen Gletschern. Begleiten Sie uns auf dieser einmaligen Reise in die bekanntesten Schweizer Urlaubsregionen mit ihren kulinarischen Köstlichkeiten und genießen Sie den Komfort und das Wohlfühl-Ambiente in unseren ausgesuchten Wohlfühl-Hotels in bester Lage und mit Top-Qualität. Höhepunkt ist die exklusive Fahrt mit dem „Glacier Pullman Express“. Im restaurierten Pullmanwagen reisen Sie zwei Tage lang auf einer der schönsten Eisenbahnstrecken Europas und tauchen ein in den Glanz und Komfort der 30-er Jahre. Stil und Eleganz der Belle Epoque werden an Bord des „Orient Express der Alpen“ wieder lebendig.



Grand Tour de Suisse mit berühmten Panoramazügen über legendäre Bahnstrecken durch die schönsten Ferienregionen der Schweiz

Grandiose Route: Luzern – St. Moritz – Tirano - Andermatt – Zermatt – Montreux mit Bernina-Express, Glacier-Pullman-Express , Mont-Blanc-Express und Golden-Pass-Express

 

12 Tage geführte Bahn-Gruppenreise

kleine Gruppe und ideale Reisezeit

erstklassig und elegant reisen

DB-Anreise 1. Klasse aus ganz Deutschland inklusive

ausgesuchte 4****-Superior-Hotels

reichhaltige und köstliche Halbpension

Spezialitäten-Essen

alle Ausflüge inklusive

durchgehender Gepäcktransport ab/bis Wohnort

Höhepunkte der Reise:

●        Grandiose alpine Landschaften in der Zentralschweiz, in Graubünden und im Wallis

●        Mediterranes Flair mit Blüten und Palmen an der Suisse Riviera am Genfer See

●        Mittelalterliche Städte, romantische Bergdörfer und mondäne Urlaubsorte

●        Schweizer Dampfschiff-Romantik auf dem Vierwaldstätter See

●        Panorama-Fahrten in berühmten Zügen: Sonderzug „Glacier-Pullman-Express“, Bernina-Express; Mont-Blanc-Express und Golden-Pass-Express

●        Sonderzugfahrt mit dem historischen Dampfzug über die alte Furka-Bergstrecke

           von Realp nach Oberwald

●        Bahnfahrten über spektakuläre Eisenbahnstrecken: Gotthard-Bergstrecke, Albula-UNESCO-Welterbebahn und Gornergratbahn 

●        Gipfel-Erlebnisse auf Pilatus, Rigi, Rochers-de-Naye und Eggishorn mit Aletsch-Gletscher

●        Möglichkeit zum Besuch des Lucerne Festivals

 

Reiseablauf:

1.Tag: Sonntag, 26.08.2018 Anreise nach Luzern in der Zentralschweiz

Erster Klasse reisen wir nach Basel, wo unser Reiseleiter Helmut Reinecke uns für die kommenden 12 Tage begrüßt und uns in einem Zug der Schweizerischen Bundesbahnen in die Zentralschweiz nach Luzern begleitet. Die mondäne Uferpromenade am Vierwaldstätter See und die romantische mittelalterliche Altstadt nahe unseres guten Hotels Continental Park laden zu einem geführten Bummel ein. Dabei darf eine Überquerung der berühmten Kapellbrücke – dem Wahrzeichen Luzerns – nicht fehlen. Beim gemeinsamen Abendessen im Hotel erfolgt ein erstes Kennenlernen. (A)

2.Tag: Montag, 27.08.2018 Ausflug zur Bergstation Pilatus Kulm

Heute machen wir einen Ausflug auf den Pilatus, den Hausberg von Luzern. Mit der steilsten Zahnradbahn der Welt geht es von Alpnachstad über bunte Alpenwiesen und eindrucksvolle Felsformationen hinweg zur Bergstation Pilatus Kulm auf 2132 m Höhe. Von der Aussichtsterrasse genießen wir einzigartige Ausblicke und es bleibt Zeit für eigene Erkundungen. Eine Gondelbahn bringt uns zurück nach Luzern. Wer mag, bummelt hier noch durch die Altstadt, besucht im Verkehrshaus das Verkehrs- und Kommunikationsmuseum der Schweiz oder eine der vielen Veranstaltungen des weltweit anerkannten und berühmten „Lucerne Festival“. (F, A)

 3.Tag: Dienstag, 28.08.2018 Ausflug auf die Rigi und Weiterfahrt nach St. Moritz

Mit einem nostalgischen Raddampfer überqueren wir am Morgen den Vierwaldstätter See in Richtung Vitznau. Von dort aus lassen wir uns mit der Rigi-Bahn, der ersten Bergbahn Europas, auf die Rigi bringen - ein Bergmassiv „zwischen den Seen“ mit dem höchsten Gipfel in knapp 1800 m Höhe. Das gemeinsame Mittagessen genießen wir im Panorama-Restaurant. Später reisen wir von Arth-Goldau aus im Voralpenexpress und weiteren Linienzügen über malerische Streckenabschnitte in den weltberühmten Ferien- und Wintersportort St. Moritz. Besonders die letzte Etappe ab Chur wird uns begeistern. In St. Moritz werden wir am Abend in unserem Hotel erwartet. (F, M, A)

 4.Tag: Mittwoch, 29.08.2018 Erholung in St. Moritz

Heute entspannen wir ein wenig und genießen die malerische Lage von St. Moritz. Mit der „Engadin Card“ haben wir unbegrenzte Möglichkeiten zu Fahrten mit allen Bergbahnen, Bussen und auf regionalen Strecken der Rhätischen Bahn!  Unser Reiseleiter macht einen Ausflug hinauf auf den Muottas Muragl (2.456 m). Von dort haben wir eine einzigartige Aussicht auf St. Moritz, das Oberengadiner Seenplateau und die Gletscher des Bernina-Bergmassivs. Eisenbahnfans können aber auch eine Wanderung über den„Bahnhistorischen Lehrpfad“ entlang der Albula-Linie von Preda nach Bergün unternehmen und dort das kleine Eisenbahnmuseum besichtigen, das die Historie der Rhätischen Bahn eindrucksvoll widerspiegelt. (F, A) 

5. Tag: Donnerstag, 30.08.2018 Ausflug mit dem Bernina-Express nach Tirano

Im Bernina-Express erleben wir heute eine der spektakulärsten Bahnfahrten dieser Reise. Die UNESCO-Welterbebahn führt uns über die höchste Alpenquerung ohne Zahnradantrieb. Aus den Panoramawagen erleben wir die abwechslungsreichen Landschaften mit Palmen, Seen und massiven Gletschern. In Tirano erwarten uns ein leckeres Mittagessen und der Besuch des Palazzo Salis. Dort genießen wir eine Veltliner Spezialität und kosten von den guten Weinen der Region. Die Rückfahrt nach St. Moritz erfolgt im Regionalzug. (F, M, A)

 6. Tag: Freitag, 31.08.2018 Glacier-Pullman-Express nach Andermatt

Ein weiterer Höhepunkt der Reise beginnt. Wir begeben uns auf die erste Etappe unserer außergewöhnlichen Zug-Reise mit dem exklusiven „Glacier-Pullman-Express“ im Stil der 30-er Jahre in Richtung Zermatt. Eine Fahrt durch eine spannende und abwechslungsreiche Landschaft steht uns bevor. Wir befahren  die UNESCO-Welterbebahn der Albula-Linie mit vielen Serpentinen, Kehrtunneln und den berühmten Landwasser-Viadukt, das burgenreiche Domleschg und besuchen die aus dem Jahre 831 stammende Kirche St. Martin. Während wir die hoch aufschießenden weißen Kalkfelsen des Swiss Canyon auf dem Weg zum Kloster Disentis passieren, genießen wir in den mitgeführten nostalgisch-eleganten „Gourmino-Speisewagen“ ein köstliches Mittagessen. Das letzte Teilstück dieser Tagesetappe führt uns über den Oberalp-Pass nach Andermatt. Piano-Livemusik, erfrischende Getränke und kurzweiliges Plaudern im Barwagen versüßen den Blick auf die eindrucksvolle vorbeiziehende Landschaft. Wir beziehen die familiären Hotels in Andermatt oder genießen auf Wunsch das einmalige Ambiente des Luxus-Hotels „The Chedi“. Abendessen in den Hotels. (F, M, A)

7. Tag: Samstag, 01.09.2018 Glacier-Pullman-Express nach Zermatt

Wir starten zur zweiten Etappe dieser besonderen Bahnfahrt im „Glacier-Pullman-Express“ und freuen uns auf weitere Reisehöhepunkte. In Realp werden wir mit lautem Zischen und Schnaufen mit „Dampfzug-Romantik“ empfangen und steigen in einen Charterzug der Dampfbahn-Furkabergstrecke. Mit „Schall und Rauch“ geht es in nostalgischen Wagen von 1420 Metern hinauf zum Furkapass unterhalb des Rhône-Gletschers auf 2140 Meter und hinüber ins Wallis. Von Fiesch aus bringt uns eine Kabinen-Seilbahn hinauf auf das Eggishorn mit einem atemberaubenden Blick auf das Jungfraumassiv und den imposanten Aletsch-Gletscher. Auf der Fiescher Alp werden uns mit einem Blick auf die Walliser Viertausender typische Schweizer Käse-Spezialitäten wie Fondue oder Raclette serviert – bei schönem Wetter auf der Aussichtsterrasse. Gestärkt fahren wir weiter im Glacier-Pullman-Express das Rhône-Tal hinab nach Brig und durch das Mattertal hinauf in das weltberühmte Feriendorf Zermatt. (F, M, A)

8. Tag: Sonntag, 02.09.2018 Gornergrat

Am heutigen Tag führt uns der Weg von Zermatt aus mit der Gornergratbahn auf 3100m Seehöhe. Etwa 40 Minuten dauert die Bergfahrt mit der aus dem Jahre 1898 stammenden zweithöchsten Bergbahn Europas. Ein faszinierendes Panorama bietet sich auf das Matterhorn und weitere 28 Viertausender weit oberhalb der Zivilisation. Nachdem wir die Aussicht auf die ungebändigten Gletschermassen genossen haben, fahren wir talwärts nach Zermatt und genießen den Nachmittag in dem Ferienort. Wer möchte steigt vorher an der Station Riffelalp aus. Von hier bietet sich eine schöne Wanderung nach Zermatt. Auf Wunsch kehren wir zum Mittagsimbiss in einer Walliser Berghütte ein und genießen von dort nochmals die grandiose Aussicht auf das markante Matterhorn.

9. Tag: Montag, 03.09.2018 – Mont-Blanc-Express – Chamonix - Montreux

Wir nehmen Abschied vom Matterhorn und fahren durch das weit ausufernde Rhônetal nach Martigny. Mit dem Mont Blanc Express fahren wir mit spektakulären Ausblicken in die Weite des Rhônetals und in tiefe Schluchten nach Chamonix in Frankreich. Im berühmtesten Bergsteigerdorf der Alpen haben wir ausreichend Gelegenheit, auf Wunsch mit einer der vielen Bergbahnen auf die Gipfelstationen zu fahren, um von dort die faszinierende Aussicht auf das Mont-Blanc-Massiv zu genießen. Am Abend erreichen wir über die gleiche Route und entlang der Rhône Montreux an der Swiss Riviera am Genfer See. (F, A)

 10. Tag, Dienstag, 04.09.2018 Montreux und Rochers-de-Naye

Wir besichtigen die hübsche Altstadt von Montreux und flanieren auf den Spuren der Kaiserin Elisabeth „Sisi“ entlang der prächtigen Jugendstil-Paläste über die üppig blühende Promenade. Anschließend fahren wir mit dem Murmeltier-Express auf den Hausberg Rochers-de-Naye, wo wir nicht nur mongolische Jurten, sondern auch einen schönen Alpengarten besuchen sowie die atemberaubende Aussicht auf den Genfer See und die alpine Welt der Viertausender genießen können. Nach der Rückfahrt hinunter nach Montreux haben wir noch Gelegenheit, das mittelalterliche Schloss Chillon inmitten des Genfer Sees zu besichtigen. (F, A)

11. Tag: Mittwoch, 05.09.2018 Charlie Chaplin und die Weine des Lavaux

Heute machen wir einen Ausflug ins benachbarte Vevey. Hier hat der legendäre Charlie Chaplin seine letzten Lebensjahre verbracht. Seine Villa hoch über der Stadt wurde zu einem anschaulichen Dokumentations-Zentrum seines umfangreichen Film-Schaffens in Hollywood und seinem Leben in Europa gestaltet und erst in 2016 eröffnet. Das UNESCO-Naturerbe des Lavaux empfängt uns mit einer eindrucksvollen Bilderbuch-Landschaft. Endlose Hänge mit Weinreben oberhalb des Genfer Sees wechseln sich ab mit mittelalterlichen Winzerdörfern. Wir besuchen einen der Winzer und degustieren seine Weine. Dazu werden uns Waadtländer Spezialitäten serviert. Mit der Bahn fahren wir entlang des Genfer Sees zurück nach Montreux und genießen den letzten Abend mit einem köstlichen Abschiedsessen. (F, I, A)

12. Tag: Donnerstag, 06.09.2018 Golden Pass-Express und Heimreise

Die Rückreise startet mit einem weiteren Bahn-Höhepunkt: Der Golden-Pass-Express schlängelt sich mit uns die Weinberge hinauf auf die Höhen oberhalb des Genfer Sees und anschließend durch die idyllische Bergwelt über Gstaad in Richtung Berner Oberland. In Spiez am Thuner See steigen wir um in einen Zug nach Basel und von dort erfolgt die individuelle Rückreise zu unseren Wohnorten in den Fernzügen der Deutschen Bahn. (F)

 

(F=Frühstück, M=Mittagessen, I=Imbiss, A=Abendessen)

Unsere Wohlfühl-Hotels

Ausgesuchte 4****-Sterne-Superior-Hotels erwarten uns. Sie liegen zentral und empfangen uns mit schönem Ambiente. Die sprichwörtliche Schweizer Gastlichkeit spiegelt sich sowohl im Service als auch in der guten Küche wider. Lediglich in Andermatt übernachten wir in einem der 3***-Superior-Hotels. Auf Wunsch besteht dort die Möglichkeit, gegen Aufpreis den außergewöhnlichen Luxus des inzwischen zu Ruhm gelangten „The Chedi“ zu genießen.

 

Folgende Hotels freuen sich auf uns:

Luzern: Hotel Continental Park

St. Moritz: Hotel Schweizer Hof (Doppel-Zimmer zur Süd-/Seeseite)

Zermatt: Hotel National – alle Zimmer mit Matterhornblick

Montreux: Hotel Swiss Majestic (Zimmer zur Seeseite)

Der Glacier-Pullman-Express

Es erwartet uns der Stil und die Noblesse des „Orient Express der Alpen“.  Neben den vielen anderen – meist modernen - Panoramazügen, die wir auf dieser Reise benutzen, ist der Glacier-Pullman-Express ein ganz außergewöhnlicher Zug mit einer reichen eisenbahngeschichtlichen Bedeutung. Alle Wagen wurden in den 20-er und 30-er Jahren des vorigen Jahrhunderts gebaut und wurden umfangreich und liebevoll bis ins Detail restauriert. Besonders hervorzuheben sind die wertvollen Holzeinlegearbeiten des Ebenisten René Prou. Während der zweitägigen Reise genießen wir den Sitz-Komfort in den hohen Fauteuils der beiden Original-Pullmanwagen. Sie wurden von der legendären Wagons-Lits, die auch den Orient-Express und andere Luxuszüge betrieb, erbaut, um Könige, Adlige und andere Prominente und Reiche in den 30-er Jahren aus Paris oder London kommend elegant in die mondäne Ferienwelt Graubündens zu befördern. Auch heute dienen diese Waggons noch ganz besonderen Anlässen. Zuletzt fuhren der chinesische Staatspräsident Xi Jinping und seine Gattin in den Waggons zum Weltwirtschaftsgipfel nach Davos. Als Glacier-Pullman-Express werden die Wagen nur dreimal pro Jahr auf die zweitägige Reise von St. Moritz nach Zermatt geschickt.

 

Ergänzt wird der Zug um zwei Gourmino-Speisewagen aus den Jahren 1929 und 1930 und einen Pianobar-Wagen aus dem Jahr 1928. Dieser elegante Zug bietet nur Platz für max. 60 Reiseteilnehmer und wird überwiegend von historischen Lokomotiven gezogen. Auf dem Netz der Rhätischen Bahn kommt eine der berühmten „Krokodil“-Lokomotiven zum Einsatz.

 

Unser Reiseleiter

Helmut Reinecke begleitete für uns schon viele Reisen zu wundervollen Zielen und besonders oft in die Schweiz. Es gibt kaum einen Panoramazug, mit dem er nicht schon gefahren ist. Er hat das Land lieben und schätzen gelernt sowie vielfältige Kontakte knüpfen können. Mit großem Engagement und Freude wird er die Reise begleiten und jedem Reiseteilnehmer in seiner charmant-fröhlichen Art die erlebnisreichen Panoramastrecken und Schönheiten der Schweiz näherbringen.

 

 

Ihre Anreise

Sie reisen individuell von Ihrem Wohnort in der 1. Klasse und ohne Gepäck nach Basel SBB. Dort starten wir gemeinsam um 14:00 Uhr mit dem Zug nach Luzern (Ankunft um 15:00 Uhr). Basel SBB (der Hauptbahnhof von Basel) wird mindestens einmal pro Stunde von den Fernverkehrszügen der DB angefahren. Durchgehende Verbindungen gibt es von Berlin, Hamburg und aus dem Rhein-/Ruhrgebiet, die ebenso mit einmal Umsteigen aus allen anderen Regionen Deutschlands erreicht werden. Die Rückreise erfolgt von Montreux nach Spiez im Berner Oberland und von dort weiter nach Basel (ca. 14:00 h), wo Sie wiederum die schnellen und komfortablen ICE-Züge in fast alle Regionen Deutschlands erreichen. Teilnehmer aus Bayern, Schwaben und Österreich reisen individuell nach Luzern und von Spiez/Bern zurück. In Individualfällen bestehen auch weitere Verbindungen zu Ihrem Urlaubsort oder wir organisieren Ihnen für eine entspannte Anreise nach Basel eine Zwischenübernachtung bzw. einen Flug nach Basel oder Zürich. Wir beraten Sie gerne zu Ihren persönlichen An- und Rückreisemöglichkeiten.

 

Unbeschwert und sorgloses Reisen/Gepäcktransfer

Für die unbeschwerte, bequeme und sorglose Anreise per Bahn organisieren wir einen Gepäcktransfer von Ihrem Zuhause direkt ins Hotel nach Luzern und von Montreux wieder zurück. Während der innerschweizerischen Fahrten wird Ihr Gepäck parallel per LKW oder Bahn von Hotel zu Hotel transportiert.

 

 




Preise

Reisepreise pro Person in €

Reisepreis pro Person im Standard-Doppelzimmer             4.625,00

 

Zubuchbare Wunschleistungen

Einzelzimmerzuschlag             725,00

Einzelzimmer mit Zimmer zur Süd-/Seeseite in St. Moritz               875,00  

Konzertkarten zum Lucerne Festival : 

 auf Anfrage

Flug nach/von Basel/Zürich/Genf         :  

 auf Anfrage

 

 

Garantierte Durchführung: ab 12 Personen, max. 25 Personen

Veranstalter Comundus Reisen und Events GmbH

Änderungen im Reiseablauf vorbehalten

Leistungen - Grand Tour de Suisse

Inklusivleistungen

●        DB-Anreise 1. Klasse ab/bis jedem deutschen Bahnhof*

●        Alle Bahnfahrten in der Schweiz in der 1. Klasse (soweit vorhanden)

●        Gepäcktransport ab/bis Wohnort sowie von Hotel zu Hotel

●        ständige Reiseleitung ab/bis Basel bzw. ab/bis Nordrhein-Westfalen

●        10 Übernachtungen in den genannten 4****-Superior-Hotels inkl. Frühstücksbuffet

●        1 Übernachtung in Andermatt in einem 3***-Superior-Hotel

●        11 x Halbpension in den Hotels

●        4 Mittagessen, jeweils auf der Rigi, in Tirano, im Glacier-Pullman-Express und auf der Fiescher Alp

●        1 x Mittagsvesper mit Spezialitäten im Lavaux

●        2 Wein-Degustationen in Tirano und im Lavaux

●        Stadt- und Ortsbesichtigungen in Luzern und Montreux

●        Ständige Comundus-Reiseleitung ab/bis Nordrhein-Westfalen sowie Basel

*Bahnfahrten aus Österreich oder andern Ländern eventuell gegen Aufpreis



Zur Übersicht: Bahnreisen