REISE - HOTLINE +49 40 - 606 858 0
REISE - HOTLINE
+49 40 - 606 858 0
Mo - Fr 9:00 bis 18:00 / Sa 09:00 bis 13:00

Côte d‘Azur, Frühling und Blumenpracht

Côte d‘Azur, Frühling & Blumenpracht
ab 2745,00 €
Dauer:
10 Tage
Verpflegung:
lt. Programm
Preis:
ab 2745,00 €

Schöner können Kontraste kaum sein: Eine Reise durch die märchenhafte Winterlandschaft der Schweiz und weiter über spektakuläre Alpenbahnen zu Palmen, Zitronen und der einmaligen Blütenpracht an die französische Blumen-Riviera...



Durch die winterlichen Schweizer Alpen an die sonnenverwöhnte französische Riviera

.

10 Tage geführte First-Class-Gruppenreise

Kleine Gruppe

Urlaub von Anfang an

Bahnfahrten 1. Klasse ab/bis Wohnort

Ausgewählte 4-Sterne-Hotels in guter Lage

Gepäckservice ab/bis Zuhause

Halbpension mit Spezialitätenessen

Alle Ausflüge inklusve

Ständige kompetente Reisebetreuung

Inklusive: "Gepäckservice ab/bis Zuhause"**

.

Reisebeschreibung:

Schöner können Kontraste kaum sein: Eine Reise durch die märchenhafte Winterlandschaft der Schweiz und weiter über spektakuläre Alpenbahnen zu Palmen, Zitronen und der einmaligen Blütenpracht an die französische Blumen-Riviera. Freuen Sie sich mit uns auf eine ungewöhnlich schöne Bahnreise in den Frühling. Nizza, la Bella oder die Königin der Küste, liegt an der sonnenverwöhnten Mittelmeerküste und reizt im Februar häufig schon mit frühsommerlichen Temperaturen. Umgeben von hohen massiven Bergen und dem azurblauen Wasser des Mittelmeeres bietet die vielseitige  Metropole unzählige Möglichkeiten, erlebnisreiche Tage mit Genuss und Muße in mediterranem Flair verbringen zu können: ein Bummel über die prachtvolle palmen-gesäumte „Promenade des Anglais“ vorbei an Palästen aus der stilvollen "Belle Epoque",  schlemmen in den  unzähligen Restaurants der historischen Altstadt und am Hafen, ein Besuch in einem der berühmten Museen und Galerien mit Kunstwerken großer Meister, die sich von den Schönheiten dieser Region inspirieren ließen.  Dazu die traumhaft schöne Küstenlandschaft mit einem facettenreichen Panorama aus mondänen Badeorten, wunderschönen Buchten mit luxuriöser Yachten sowie unzähligen Villen und Schlösschen. Ausflüge in die nähere Umgebung führen Sie in das hoch über dem Mittelmeer liegende mittelalterliche Städtchen Èze, ins weltberühmte Fürstentum Monaco und nach Menton, der wohl italienischsten aller französischen Städte. Höhepunkte sind der farbenprächtige Blumen-Corso in Nizza und das Zitronenfest in Menton. Zwischenübernachtungen im romantischen Luzern am Vierwaldstätter See und in Stresa am traumhaften Lago Maggiore gestalten die An- und Rückreise mit den komfortablen Zügen bequem und abwechslungsreich.

.

Zitat der Reiseleitung:

„Die französische Riviera empfängt uns mit Charme und Esprit. Ich freue mich mit Ihnen auf farbenfrohe Blüten, grüne Palmen und leuchtende Zitrusfrüchte am schönen Mittelmeer.“ Ihr Reiseleiter Helmut Reinecke.

.

Höhepunkte der Reise:

  • Panorama-Bahnfahrt über Gotthard-, Simplon- und Lötschberg-Bahn durch die Winterlandschaft der Alpen
  • Blumenreiche und bunte Festumzüge in Nizza und Menton
  • Pinienzapfenzug und Route Napoleon in den See-Alpen
  • Faszinierende Bahnfahrt mit grandioser Streckenführung über die Tenda-Bahn
  • Pittoreske Dörfer, glamouröse Villen und palmengesäumte Promenaden entlang der Küste
  • Mondäne Welten im Fürstentum Monaco
  • Art Dèco, betörende Düfte und die Kunst großer Meister
  • Spezialitätenessen und mediterrane Küche

.

Reiseverlauf:

1. Tag, Samstag: 24.02.2018 - Romantische Altstadt in Luzern:

Bequem und komfortabel erfolgt unsere individuelle Anreise in Richtung Schweiz. Wir genießen die sorglose Reise ohne Gepäck sowie den Komfort der 1. Klasse und die Schnelligkeit der Züge der Deutschen Bahn von unserem Wohnort bis Basel. Ab Rhein-/Ruhrgebiet erfolgt die Begleitung durch unseren Reiseleiter Helmut Reinecke. Nach dem Umstieg in Basel fahren wir mit einem Intercity der Schweizerischen Bundesbahnen nach Luzern. Die Ankunft ist für 15:00 Uhr vorgesehen. Befreit von unserem Gepäck starten wir direkt vom Bahnhof einen kurzweiligen Stadtrundgang durch die romantische Altstadt von Luzern. Ende der Führung ist am Hotel, wo uns abends ein Abendessen serviert wird. (A)*

.

2. Tag, Sonntag: 25.02.2018 - Winterliches Panorama auf der Gotthard-Bahn nach Nizza:

Gleich neben dem Hotel liegt der Bahnhof. Dort beginnt die kurzweilige  Bahnfahrt über eine der schönsten und modernsten Bahnstrecken Europas. Entlang des Vierwaldstätter Sees erreichen wir Brunnen und Erstfeld am Fuß der Gotthard-Bahn. Von hier aus fahren wir nun durch den neuen Gotthard-Basistunnel, den zur Zeit längsten Eisenbahn-Tunnel der Welt. In Biasca im Tessin verlassen wir die über 50 km lange Röhre. Entlang der palmengesäumten Ufer von Luganer See und Comer See erreichen wir den imposanten Mailänder Hauptbahnhof. Mit einem italienischen Eurocity setzen wir unsere Fahrt fort durch die fruchtbare Po-Ebene hinunter in die geschäftige Hafenstadt Genua und entlang der Strände und Promenaden an der ligurischen Küste direkt nach Nizza, unserem Aufenthaltsort an der französischen Riviera. (F, A)*

.

3. Tag, Montag: 26.02.2018 - Italienisches Flair in Nizza, mittelalterliches Èze und feudale Villa Ephrussi:

Vormittags starten wir zu einer Stadtbesichtigung von Bella Nicea. Wir bummeln durch die winkligen Gassen der Altstadt, erkennen auf Schritt und Tritt das italienische Flair und genießen den Abschluss auf dem großen Flohmarkt auf dem Cours Saleya. Mit einer Socca, einer traditionellen Mittagsmahlzeit aus Kichererbsenmehl und einem Glas Rosé,  stärken wir uns für die weiteren Besichtigungen in Èze und auf dem Cap Ferrat. Grandiose Ausblicke auf das azurblaue Meer mit traumhaften Buchten, mondän besiedelte Halbinseln und majestätische Schiffe begleiten unsere Fahrt über die Panorama-Straße „Corniche Moyenne“ ins mittelalterliche Städtchen Èze, das uns mit winkligen Gässchen, kleinen Ateliers und einem kleinen Park mit exotischen Pflanzen zu einem kurzen Bummel einlädt. Wie von einem Adlerhorst schauen wir auf das tief darunter liegende Meer. Auf dem Cap Ferrat besuchen wir die Villa Ephrussi de Rothschild, einen feudalen schlossähnlichen Prachtbau mit einer luxuriösen Ausstattung und einer groß angelegten mediterranen Parkanlage. (F, M, A)*

.

4. Tag, Dienstag: 27.02.2018 - „Pinienzapfenzug“ in die See-Alpen sowie große Meisterwerke und betörende Düfte in Grasse:

Mit dem ‚Train des Pignes‘, einem Dieseltriebwagen, fahren wir beschaulich auf Schmalspurgleisen der Provence-Bahn in Richtung See-Alpen. Das Tal des Var wird immer enger, beschauliche mittelalterliche Dörfchen säumen die Strecke, und hinter Entrevaux steigt die Bahn immer steiler hinauf bis auf annähernd 800 Meter. Von St. André-les-Alpes, einem Weiler an der berühmten „Route Napoléon“, fahren wir über die legendäre Route und eine zauberhafte Panorama-Straße nach Grasse. In der Hauptstadt der Parfüm-Erstellung erwarten wir nicht nur betörende Düfte und die Erklärung deren Produktion in einer der berühmten Manufakturen sondern auch die edle Kunstsammlung eines der verstorbenen Inhaber und dazu fünf Meisterwerke von Peter Paul Rubens in der kleinen Kathedrale auf dem Hügel der Altstadt. (F, A)*

.

5. Tag, Mittwoch: 28.02.2018 - Nizza – schlemmen im La Rotonde und üppig-bunter Blumencorso:

Vormittags haben wir Zeit zum Shoppen und Erholen oder besuchen mit einer Führung das Chagall-Museum. Zu Mittag schlemmen wir in gehobenem Ambiente. Die Brasserie „Rotonde“ im eleganten Grand-Hotel Negresco an der Promenade des Anglais erwartet uns mit einem außergewöhnlichen Dekor und einem gekonnt zubereiteten 3-Gänge-Menü. Unmittelbar in der Nähe des Restraurants haben wir Tribünenplätze für den Großen Blumencorso reserviert. Prunkvoll und üppig dekorierte Wagen sorgen für ein farbenfrohes und prächtiges Blumenspektakel, das mit einer Blumenschlacht endet und damit den Frühling einläutet. (F, M)*

.

6. Tag, Donnerstag: 01.03.2018 - Farbenfrohes Zitronenfest in Menton:

Heute fahren wir zum Zitronenfest und dem bunten Lichterzug von Menton. Den Vormittag nutzen wir noch für eigene Erkundungen oder einem Bummel durch die Straßen von Nizza. Am frühen Nachmittag fahren wir per Bahn nach Menton, das wir gerade rechtzeitig zum weltberühmten Zitronenfest besuchen. Wir erleben eine Miniaturstadt aus Zitrusfrüchten, eine Orchideenschau im prachtvollen Palais Europe und den bunten und lichterfrohen abendlichen Umzug durch die Stadt. Vorher erwartet uns ein gemeinsamen Abendessen. (F, A)*

.

7. Tag, Freitag: 02.03.2018 - Fürstliches Monaco:

Am Morgen startet der heutige Ausflug in das nahegelegene Fürstentum Monaco zu den „Schönen und Reichen“.  Per Bahn fahren wir entlang der wunderschönen Küste direkt ins Fürstentum. Der hochmoderne Bahnhof sowie die gesamte Bahnlinie auf monegassischem Territorium wurden tief in den Fels gebaut. Uns empfängt die mondäne Welt der Grimaldis. Mit einem geführten Rundgang lernen wir die Altstadt von Monaco kennen. Wir sehen die Kathedrale und freuen uns auf die tägliche Wachablösung vor dem Fürstenpalast. Nach einer Mittagspause fahren wir mit einer kleinen Bimmelbahn durch die Gassen, vorbei am Hafen mit luxuriösen Yachten, nach Monte Carlo zum prächtigen und weltberühmten Casino. Hier haben wir Gelegenheit, unser Glück herauszufordern oder genießen im „Café de Paris“ an prominenter Stelle einen Kaffee. (F, A)*

.

8. Tag, Samstag: 03.03.2018 - Kunst und Glamour in Antibes und Cannes:

Über die Promenade des Anglais erreichen wir entlang der Küste den Ferienort Antibes mit der davorliegenden Halbinsel „Cap d’Antibes“. Matisse und die Schönheit der Küste inspirierten Picasso während seines 3-monatigen Aufenthalts zu einer großen Schaffenskraft, deren künstlerische Hinterlassenschaften im Picasso-Museum der Stadt von uns bestaunt werden. Wenige Kilometer entfernt spüren wir den Glamour des Films und seiner Stars, die in Cannes alljährlich zum Großen Filmfestival Hof halten. Wir besuchen die hübsche Altstadt mit der Zitadelle, werden bei einer Probe in die Mystik und Geheimnisse des Absinth eingeweiht und genießen in einem der typischen Lokale eine vorzügliche Bouillabaisse. (F, M, A)*

.

9. Tag, Sonntag: 04.03.2018 - Spektakuläre Tendabahn in Richtung Lago Maggiore:

Wir starten gleich mit einer Fahrt über eine der spektakulärsten und geschichtsträchtigsten Bahnlinien Europas. Wechselvoll war die Historie dieser Bahnlinie, die mehrfach die Grenze zwischen Frankreich und Italien wechselt und mit ihrer Fertigstellung die kürzeste Verbindung zwischen Mitteleuropa und der Riviera darstellte. Bizarre Felsformationen, pittoreske Dörfer und eine imposante Linienführung begleiten uns auf dem Weg von Nizza bis zum Tendapass auf über 1000 Meter Höhe. In Cuneo verlassen wir den Zug und fahren per Bus durch die liebliche Landschaft des Piemont nach Stresa, dem berühmten Urlaubsort am traumhaften Lago Maggiore. Im mondänen und prunkvollen Ambiente unseres Hotels genießen wir ein 4-gängiges Abschluss-Abendessen. (F, A)*

 .

10. Tag, Montag: 05.03.2018 - Legendäre Bahnlinien Simplon und Lötschberg nach Basel und Deutschland:

Unsere Rückreise: In einem Eurocity-Zug fahren wir über die Simplon- und Lötschberglinie in schneller Fahrt durch den neuen Lötschberg-Basistunnel ins Berner Oberland. Vorbei am Thuner See und Bern erreichen wir am frühen Nachmittag Basel und fahren von dort weiter mit den schnellen IC- und ICE-Zügen der Deutschen Bahn zurück zu unseren Heimatbahnhöfen. (F)*

*(F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)

 **Gepäckabholung bei Wohnorten außerhalb Deutschlands können mit Aufpreisen verbunden sein



AGB anzeigen

Preise

Einmaliger Reisetermin:

 24.02.2018 – 05.03.2018

Reisepreise pro Person in Euro   

Grundarrangement im Doppelzimmer: € 2.745,-

Einzelzimmerzuschlag:                         €    525,-

.

Zubuchbare Wunschleistungen:


Aufpreis für höherwertige                                                                                                                                                                                                                           Zimmer*:                                                 € 185,-                                                                                                                                                                                              

(*Superior in Nizza + Seeseite in Stresa)

Flug-Anreise mit Lufthansa/Swiss

nach Zürich:                                   auf Anfrage

 

Leistungen - Côte d‘Azur, Frühling und Blumenpracht

.

Einmaliger Reisetermin: 24.02.2018 – 05.03.2018

.

Unsere Unterkunfte:

Im Herzen, und damit mitten im Zentrum von Nizza begrüßt uns das 4 Sterne-Hotel „Nice Riviera & Spa“. Die Place Masséna und der Park Promenade du Paillon sind je 650 m entfernt. Zum Strand und der Promenade des Anglais sind es nur 8 Gehminuten. Auch der Bahnhof ist nur knapp 1 km entfernt.

Die Zimmer im „Nice Riviera Hotel & Spa“ sind hell und freundlich eingerichtet. Sie verfügen über  farbenfrohe Kissen und Decken sowie eine Ausstattung eines internationalen 4-Sterne-Hotels. Ebenso werden Bademäntel, Hausschuhe und Pflegeprodukte bereitgestellt. Die von uns reservierten „Classic-Doppelzimmer“ sind 20 qm groß. Gegen Aufpreis können die höherwertigeren und mit umweltfreundlichem Bambusparkett ausgestatteten Superior-Zimmer gebucht werden. Ebenso sind auf Anfrage die Executive-Zimmer mit einer kleinen Terrasse buchbar.   

Das Frühstücksbuffet wird täglich im hellen Frühstücksraum des Hotels serviert. In der Loungebar des Hotels, dem Riviera Café, können Sie kostenfreies WLAN nutzen oder ein Getränk am Kamin genießen. Genießen Sie das hoteleigene Wellnesscenter mit Fitnessraum, einem beheizten Pool und einer Whirlpool-Badewanne sowie einer Sauna. Der Zugang ist kostenlos.

Für die Zwischenübernachtungen haben wir Zimmer im Hotel Continental Park (4****S) unmittelbar am Bahnhof von Luzern und im Grand Hotel Des Iles Boromees (5*****) in Stresa am Ufer des Lago Maggiore in Stresa gebucht.

.

Unser Reiseleiter:

Helmut Reinecke hat schon viele Reisen an die Côte d’Azur begleitet und unsere Gäste charmant, kenntnisreich und mit rheinischem Humor betreut.

.

Ihre Anreisemöglichkeiten:

Der überwiegende Teil der Reiseteilnehmer wird über Basel an- und zurückreisen. Der Baseler Hauptbahnhof Basel SBB wird aus vielen deutschen Regionen direkt, schnell und umsteigefrei  von den ICE-Zügen der Deutschen Bahn angefahren. Von dort erfolgt etwas später als 14:00 Uhr die gemeinsame Weiterfahrt nach Luzern. Teilnehmer aus den südöstlichen Regionen Deutschlands bzw. aus Österreich reisen via Schaffhausen oder Lindau – Bregenz nach Zürich und von dort weiter nach Luzern. Reisende, die per Flug anreisen möchten, können vom Bahnhof Zürich-Flughafen (direkt im Terminal) umsteigefrei nach Luzern reisen. Die Rückfahrt von Stresa erfolgt durchgehend bis Basel und von dort zurück zu Ihren Heimatbahnhöfen. Unterwegs bestehen Umsteige-Möglichkeiten nach Zürich und weiter nach Deutschland bzw. Österreich. Wir suchen für Sie die passende Verbindung heraus. Frühere Anreise oder spätere Rückreisen sind möglich.

.

Unbeschwert und sorgloses Reisen/Gepäcktransfer:

"Für die unbeschwerte Anreise organisieren wir einen Gepäcktransfer von Ihrem Wohnort nach Luzern ins Hotel und von dort weiter nach Nizza ins Hotel. Ebenso wird das Gepäck von Nizza nach Stresa ins Hotel und von dort wieder zurück zu Ihrem Wohnort transportiert"

.

Inklusivleistungen:

  • Bahnfahrt 1. Klasse mit IC/EC- oder ICE Zügen von jedem deutschen DB-Bahnhof nach Luzern und zurück von Stresa
  • Bahnfahrt 1. Klasse Luzern – Nizza
  • Bahnfahrt 2. Klasse Nizza – Tenda - Cuneo
  • Platzreservierungen und Zuschläge in den Zügen
  • 7 Übernachtungen im 4****-Hotel „Nice Riviera“ in zentraler Lage von Nizza
  • 2 Zwischenübernachtungen in First-Class-Hotels (4****Superior) in Luzern und Stresa (5*****)
  • 8 x Halbpension inkl. Wasser und ¼ l Wein
  • 1 Spezialitätenessen und 1 Abschluss-Abendessen im Rahmen der HP
  • 2 x Mittagsimbiss
  • Alle genannten Ausflüge und Besichtigungen
  • Tribünenkarten mit reservierten Sitzplätzen für die Festumzüge
  • Alle notwendigen Transfers und durchgehender Gepäcktransfer ab Luzern bis Stresa
  • Besorgung von Karten für Konzerte und Opern
  • Organisation Ihrer An- und Abreise*
  • Gruppen-Reiseleitung ab/bis Rhein-Ruhr-Gebiet (z. B. Düsseldorf)
  • Örtliche Führungen durch ortsansässige deutsch sprechende Fremdenführer
  • Eintrittsgelder
  • Umfangreiches Informationsmaterial

 .

Programmänderungen vorbehalten.

Mindestteilnehmerzahl: 18 Personen max. 25 Personen

* Gepäckabholung bei Wohnorten außerhalb Deutschlands können mit Aufpreisen verbunden sein

.

Sie haben noch Fragen oder möchten sich persönlich beraten lassen?

Wir stehen ihnen gern mit Rat und Tat zur Verfügung.

.
 Direktwahl Bahnreisen: 040 - 606 858 22



Zur Übersicht: Bahnreisen